Zwischenbilanz zum TSD-Untersuchungsausschuss

Die Tiroler Opposition hat heute eine Zwischenbilanz über den TSD-Untersuchungsausschuss gezogen. Für SPÖ-Landesparteivorsitzenden Dr. Georg Dornauer ist die Ausdehnung des Untersuchungszeitraumes durch ÖVP und Grüne eine Steuergeldverschwendung. Er fasst das bislang Geschehene wie folgt zusammen: "Der schwarz-grüne Verwässerungsversuch ist fehlgeschlagen. Die Ausweitung des Untersuchungsgegenstandes - bis vor die Gründung der Tiroler Soziale Dienste GmbH - war ein klassisches Eigentor der Koalition. Sämtliche Befragten bestätigten einmal mehr, dass unter roter Regierungsverantwortung die Flüchtlingsbetreuung in Tirol funktioniert hat. 

Seit der Gründung der schwarz-grünen TSD GmbH ging es bergab. Organisatorisch, personell und finanziell. Die Kosten tragen wie immer die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler.
Fazit: Die Ausgliederung der Flüchtlingsagenda von einem funktionierenden System in eine GmbH ohne Strukturen war de facto nicht alternativlos, sondern politisch gewollt!

Kontakt

Pressereferat

neuespoe

Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts, Maps, Youtube) und Facebook (Facebook Pixel). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tacking-Tools verwenden.
Ok