Wohlgemuth: "Tanktourismus ist und bleibt ein Problem"

"Das Limit für Verkehrs-, Lärm und Umweltbelastung durch den Transit ist in Tirol längst erreicht", weiß Philip Wohlgemuth, Verkehrssprecher der neuen SPÖ Tirol im Landtag.
 
Das unlängst vorgestellte Pilotprojekt von Bund und Land geht dem Landtagsabgeordneten allerdings nicht weit genug: "Zwei von 13 Tankstellen ist ein Beginn, aber noch viel zu wenig. Das punktuelle Verbot wird Tanktourismus verlagern aber nicht verhindern."
 
Besonders im Bezirk Kufstein benötigt es eine schnelle Lösung im Sinne der verkehrsgeplagten Bevölkerung. "Die Menschen ersticken förmlich im Verkehr. Um das Problem in den Griff zu bekommen, braucht es mutige und konsequente Umsetzungen und keine zögerlichen Pilotprojekte", so Wohlgemuth.

Kontakt

Pressereferat

neuespoe

Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts, Maps, Youtube) und Facebook (Facebook Pixel). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tacking-Tools verwenden.
Ok