TSD: Grüne Färbeaktionen gehen weiter

"Die Flüchtlingsbetreuung in Tirol grün einzufärben ist ein lange gehegtes Ziel der grünen Regierungsbeteiligung. Landesrätin Fischer führt nun im Betriebsrat fort, was ihre Vorgängerin Christine Baur bereits in der GmbH-Zentrale begonnen hat“, kommentiert Dr. Georg Dornauer, Vorsitzender der neuen SPÖ Tirol, die vorgezogenen Neuwahlen des Betriebsrates in der Tiroler Soziale Dienste GmbH.
 
„Dass Andrea Cater-Sax den Grünen sehr nahe steht, ist kein Geheimnis. Dass nun mit ihrer Hilfe der bestehende Betriebsrat ausgehebelt wird, hat einen ganz besonderen Beigeschmack", so Dornauer weiter. "Da gibt es nur einen logischen Schluss: die Organisation soll auf ‚regierungsfreundlich‘ getrimmt werden." Gemeinsam mit der Gewerkschaft habe der überparteiliche Betriebsrat in den schwierigen letzten Monaten und Jahren viel für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der TSD erkämpft – vor allen Dingen auch für jene, die den Betrieb verlassen mussten, ergänzt Dornauer.
 
"Je länger der TSD-U-Ausschuss andauert, desto deutlicher wird, wie dringend notwendig echte Aufklärung rund um die TSD ist. Die nervösen Kurzschlussaktionen der Verantwortlichen, die wir in den vergangenen Wochen immer wieder erlebt haben, legen die Vermutung nahe, dass hier noch einiges im Dunkeln liegt. Wir als neue SPÖ Tirol werden Licht in die Sache bringen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen", so Dornauer abschließend.

Kontakt

Pressereferat

neuespoe

Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts, Maps, Youtube) und Facebook (Facebook Pixel). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tacking-Tools verwenden.
Ok