Hagsteiner/Fleischanderl: Abschiebung von Pflegekräften ist absurd

„Die aktuellen Fälle bringen einmal mehr die politische Kurzsichtigkeit beim Umgang mit Asylwerberinnen und Asylwerbern zum Ausdruck“, so Claudia Hagsteiner, Landtagsabgeordnete der neuen SPÖ Tirol, angesichts der angekündigten Abschiebung von Mohammad Haroon Faqiri und Rabiatu Yusufu. Beide absolvieren aktuell eine Pflegeausbildung. Yusufu hat bereits in Kamerun als Krankenschwester gearbeitet. „Eine Abschiebung wäre aus unserer Sicht absurd.“ Einen entsprechenden dringlichen Antrag werde man im kommenden Landtag einbringen.

„Wir stecken mitten in einem Pflegenotstand. Insofern sollten wir froh um jeden Menschen sein, der oder die in diesem Berufsfeld tätig sein will“, so SPÖ-Tirol Gesundheitssprecherin Elisabeth Fleischanderl, die einmal mehr auf die zukünftigen Herausforderungen im Pflegebereich verweist. „Wir brauchen hier buchstäblich jede helfende Hand. Dafür müssen wir uns allerdings endlich vom schwarz-blauen Populismus verabschieden und ernsthaft darüber reden, wie wir dringend gebrauchte Fachkräfte in den Arbeitsmarkt und unsere Gesellschaft integrieren.“

Kontakt

Pressereferat

neuespoe

Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts, Maps, Youtube) und Facebook (Facebook Pixel). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tacking-Tools verwenden.