Freu‘ dich, Tirol: Neue SPÖ präsentiert zweite Plakatwelle

2. Plakatwelle der neuen SPÖ Tirol

Blanik: „Neues Politikkonzept und neue Inhalte im Fokus.“

Mit Wohnraum will die neue SPÖ Tirol Lebensraum schaffen. Das ist eines der zentralen Themen der zweiten Plakatserie von Vorsitzender Elisabeth Blanik und Team: „Der kommunale Wohnbau muss als Ergänzung zu den Aktivitäten der gemeinnützigen Wohnbauträger forciert werden. Außerdem stehen wir für eine aktive Wohnbaupolitik der Gemeinden und die Einführung von Obergrenzen bei Quadratmeterpreisen. Eine Tiroler Wohnbauoffensive 2018-2023 soll 5.000 sozial geförderte Wohnungen mehr bringen, als in der ablaufenden Legislaturperiode gebaut wurden. Auch innovative Wohnkonzepte gehören gefördert.“

Thematisch setzt die neue SPÖ Tirol außerdem auf ein „Bio-Land Tirol“: „Im Zentrum einer sozialdemokratischen Politik für die Land- und Forstwirtschaft steht ein fairer, sozialer und nachhaltiger Umgang mit Mensch und Natur. Wir wollen unsere Artenvielfalt, unsere Kulturlandschaft und unsere hochwertigen Lebensmittel für uns, unsere Kinder und nachfolgende Generationen erhalten. Das soll Tirols Alleinstellungsmerkmal werden, aus dem sich langfristig gesicherte und höhere Einkommen für die kleinstrukturierte Landwirtschaft und Vorteile für den Wirtschaftsstandort Tirol, etwa im Tourismus, ergeben.“

Die Zeile „Wer nicht wählt, wählt Schwarz-Blau.“ ziert alle Sujets der zweiten Plakatserie. Blanik ist diese Warnung wichtig: „Überall, wo man näher auf die FPÖ schaut, überall, wo man die Kamera auf Blaue hält, kommt brauner Mief zum Vorschein. Jeder und jede Einzelne in unserem wunderschönen Bundesland ist gefordert, alles zu unternehmen, um ein Erstarken solchen Gedankengutes bei den kommenden Landtagswahlen zu verhindern. Die neue SPÖ Tirol ist sich ihrer Verantwortung für Tirol bewusst. Wir wollen am 25. Februar stärker werden und sicherstellen, dass es zu keiner blauen Regierungsbeteiligung kommt. Unser Land braucht Frische, keinen braunen Mief.“

Auch die erwähnte Frische wird plakatiert: „Wir bringen neue Gesichter, neue Ideen und ein neues Politikkonzept mit. Wer sich bei den kommenden Landtagswahlen für die neue SPÖ entscheidet, entscheidet sich für ein modernes, faires Tirol für alle, für ein gutes, respektvolles Miteinander in einem sozialen Bundesland, das jedem neue Möglichkeiten und eine neue Lebendigkeit bietet. Wir sind der Gegenentwurf zur aktuellen Politkultur der Ausgrenzung, der Angstmache und des Auseinanderdividierens“, betont Blanik, die dem Land eine positive Veränderung bringen möchte. Auch das plakatiert man.

Kontakt

Marco Neher, M.A., MBA

neuespoe

Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts, Maps, Youtube) und Facebook (Facebook Pixel). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tacking-Tools verwenden.
Ok