Dornauer fordert Steuersenkung bei kleineren Einkommen

„Die generelle Abschaffung der kalten Progression wäre in erster Linie ein Vorteil für Gutverdiener“, betont Georg Dornauer, Landesparteivorsitzender und Klubobmann der neuen SPÖ Tirol. „Unser klares Ziel muss aber die Steuersenkung bei kleineren Einkommen sein. Insofern sprechen wir uns für eine Abschaffung der kalten Progression in den ersten drei Einkommenssteuertarifstufen - also bis 31.000 Euro Jahreseinkommen - aus.“

Dornauer unterstreicht damit die von Stefan Bruckbauer in der heutigen TT formulierte Forderung nach einer bedarfsorientierten Umverteilung. „Als Sozialdemokratie haben wir uns immer dafür stark gemacht, dass Steuersenkungen bei den richtigen Menschen ankommen“, so Dornauer, der auf zahlreiche Initiativen von SPÖ-Finanzministern verweist. „Wenn wir gesellschaftlichen Ausgleich und Gerechtigkeit wollen, müssen wir die soziale Treffsicherheit sicherstellen - das Gießkannenprinzip bringt uns definitiv nicht weiter.“

Kontakt

Pressereferat

neuespoe

Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts, Maps, Youtube) und Facebook (Facebook Pixel). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tacking-Tools verwenden.