Doppelbudget 2020/2021: Schwarze Nullmeldung

Georg Dornauer, Landesparteivorsitzender und Klubobmann der neuen SPÖ Tirol in übte in seiner heutigen Generalrede im Tiroler Landtag scharfe Kritik an dem von der schwarz-grünen Landesregierung vorgelegten Doppelbudget für die Jahre 2020/2021.

„Wir würden nicht alles anders machen, aber garantiert vieles besser. Denn das Tirol, das wir bauen wollen, unser Tirol, das kann mehr als euer Tirol,“ richtete sich Dornauer an die Abgeordneten der ÖVP und der Tiroler Grünen.

„Bauen wir die Öffis so aus, dass wir wirklich einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Starten wir eine Wohnbauoffensive, damit Wohnen wieder leistbar wird. Kurbeln wir die Wirtschaft an, mit ordentlichen Löhnen. Investieren wir in Gratiskindergärten und ganztägige Schulen. Ziehen wir eine Pflegereform wie das Burgenland durch. Garantieren wir eine Sozialpolitik, die diesen Namen auch verdient,“ rief Dornauer im Hohe Haus zu mehr Mut und Gestaltungswillen im Sinne der Lebensqualität der Tirolerinnen und Tiroler auf.

„Das ist genau die Politik, die ein modernes Tirol braucht. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Tirolerinnen und Tiroler uns, der neuen SPÖ Tirol, den Auftrag erteilen, diese Politik auch umzusetzen.“

 

Budgetrede_Dr_Dornauer.pdf

Die gesamte Rede steht auf YouTube zur Verfügung: https://youtu.be/C3XECM3dBp4

 

Kontakt

Pressereferat

neuespoe

Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts, Maps, Youtube) und Facebook (Facebook Pixel). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tacking-Tools verwenden.
Ok