Covid-19: Dornauer lädt zur Unterstützung für Sonderlandtag ein

"Sobald die Gefahren der Corona-Krise für die Tiroler Bevölkerung gebannt sind, muss es einen Sonderlandtag geben, um die politische Verantwortung für die erwiesenen und belegten Fehler im Krisenmanagement des Landes zu klären. Ich lade alle Oppositionsparteien im Tiroler Landtag zur Unterstützung ein. Das muss unser gemeinsames Anliegen im Sinne der Tirolerinnen und Tiroler sein", richtet sich Dr. Georg Dornauer, Landesparteivorsitzender und Klubobmann der neuen SPÖ Tirol, an die Klubobleute von FPÖ, Liste Fritz und NEOS.

"Sollte sich herausstellen, dass bei den Entscheidungen der Landesregierung zu irgendeinem Zeitpunkt die Profitinteressen einiger Weniger über die Gesundheit der Menschen gestellt wurde, ist das ein beispielloser Skandal in der Geschichte der Tiroler Politik”, so Dornauer abschließend.

Nach dem Gesetz über die Geschäftsordnung des Tiroler Landtages ist der Landtag binnen einer Woche zu einer Sitzung einzuberufen, wenn dies wenigstens 10 Abgeordnete unter Bekanntgabe der Tagesordnung beantragen. Der Sitzungsbeginn ist innerhalb von 2 Wochen nach Eingang des Antrages festzulegen. Ein solche Sitzung kann auch in der sitzungsfreien Zeit (10. Juli bis 10. September und 23. Dezember bis 8. Jänner) stattfinden.

Kontakt

Pressereferat

neuespoe

Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts, Maps, Youtube) und Facebook (Facebook Pixel). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tacking-Tools verwenden.